top of page
Suche

Honda CB500 HORNET, Modelljahrgang 2024

Aktualisiert: 21. Nov. 2023


Das für den A2-Führerschein zugeschnittene Halbliter-Naked Bike gesellt sich 2024 zur Hornet Modellfamilie, mit neuem, angriffslustigem Styling plus aerodynamischem Feinschliff. Der Zweizylinder mit 471 cm3 Hubraum und 48 PS/35kW Leistung ist neu mit der sicherheitsfördernden HSTC-Traktionskontrolle ausgestattet, dazu trägt ein Update der ECU-Steuerelektronik zu verbesserter Beschleunigung bei. Das Fahrwerk bestücken eine 41mm Showa Separate Function Fork Big Piston (SFF-BP), Showa Federbein mit Pro-Link-Umlenkung und eine Doppelscheibenbremse mit Radial-Vierkolben-Sätteln. Ein LED-Scheinwerfer verbessert die Lichtausbeute. Der neue 5 Zoll TFT-Bildschirm integriert Honda RoadSync-Konnektivität und wird über einen hinterleuchteten 4-Wege-Schalter bedient.

Inhalt:

  1. Einleitung

  2. Modellübersicht

  3. Ausstattungsmerkmale

  4. Zubehör

  5. Technische Daten

1. Einleitung

Die nackte CB500F, die zur Saison 2013 zusammen mit der auf Adventure-Style getrimmten CB500X (jetzt NX500) und der sportlich vollverkleideten CBR500R im Markt eingeführt wurde, stellte jedes Jahr erfolgreich unter Beweis, dass Honda´s bewährtes Konzept für den Bau attraktiver Motorräder in der Mittelklasse weiter top-aktuell ist.

Die Formel: Ein drehfreudiger Zweizylinder, verbaut in einem leichten, sportlichen Fahrwerk. Wie der Vorgänger zielt auch die jetzt neue CB500 Hornet mit einer Spitzenleistung von 48 PS/35 kW auf die A2-Klasse, bietet jedoch mehr als nur Leistung auf Einsteigerniveau. Kompakte Abmessungen und sorgfältig ausbalancierte Geometrie unterstützen ein leichtes, sicheres und Vertrauen förderndes Handling, das für Rookies ebenso geeignet ist wie für Routiniers, egal ob diese von einer 125er aufsteigen oder sich von grösseren Bikes verkleinern wollen.

2019 wertete ein frisches Design die CB500F auf. 2020 erfolgte die Homologation gemäss Euro 5. Um die Nachfrage weiter zu stützen, erhielt der Halbliter-Twin für 2022 eine hochwertige Showa 41 mm SFF-BP Upside Down-Telegabel, eine Doppelscheibenbremse mit radial verschraubten Nissin-Bremszangen sowie leichtere Aluminium-Gussfelgen und eine neue Schwinge mit modifiziertem Flexverhalten.

Für den Jahrgang 2024 wurde die Formel für den Halbliter-Streetfighter nochmals weiter entwickelt. Die neue CB500 Hornet zählt künftig zur Hornet-Modellfamilie und schwenkt mit ihrem angriffslustig gestalteten Design ein in den Windschatten der erfolgreichen CB750 Hornet. High-End-Ausstattung plus eine Vielzahl von Detailverbesserungen sollen dazu beitragen, die CB500 Hornet zu einem der beliebtesten Motorräder in Europa zu machen.

Die neue CB500F Hornet gestattet zu attraktiver Optik und zuverlässiger Funktion ebenso beflügelnden wie unbeschwerten Fahrspass. Günstige Unterhaltskosten machen die Maschine auch wirtschaftliche attraktiv.

2. Modellübersicht

Ein neuer Name und ein neuer Look lassen die CB500 Hornet des Modelljahrgangs 2024 mit frischem Schwung durchstarten. Besondere Beachtung verdient dabei das neue 5 Zoll grosse TFT Vollfarb-Display im Cockpit, das über einen hinterleuchteten 4-Wege-Schalter an der linken Lenkerarmatur mit intuitiver Leichtigkeit bedient wird.

Integriert ist das Honda RoadSync-System. Damit steht volle Konnektivität und der Zugriff auf Smartphone-Funktionen zur Verfügung – wie etwa einfaches Navigieren, Telefonieren, Textnachrichten, Musikhören und Wetter-Infos. Die Bedienung der Konnektivitäts-Funktionen kann wahlweise durch die 4-Wege-Schaltereinheit am Lenker oder über Sprachsteuerung erfolgen. Wer die kostenlose Honda RoadSync-App auf seinem Android- oder iOS-Smartphone installiert, sollte im Helm ein Bluetooth-Headset mit Audioeingang nutzen, damit für die dann mögliche Sprachsteuerung eine Verbindung zur App hergestellt werden kann.

Das A2-konforme Zweizylinder-Triebwerk mit 48 PS (35 kW) Leistung ist mit einer Assist-Antihopping-Kupplung ausgestattet und profitiert von der neuen, sicherheitsfördernden HSTC-Traktionskontrolle (Honda Selectable Torque Control) sowie ECU-Steuergerät-Updates zur Verbesserung der Beschleunigung. Die Komposition der Chassis-Komponenten umfasst eine Showa 41 mm Separate Function Forg Big Piston (SFF-BP) Upside Down Gabel, eine Pro-Link-Hinterradschwinge sowie eine Doppelscheiben-Bremsanlage vorne mit radial montierten Vierkolben-Bremssätteln.

Die neue CB500 Hornet wird 2024 in den folgenden Farben verfügbar sein:

Matt Gunpowder Black Metallic

Grand Prix Red

Pearl Himalayas White

3. Ausstattungsmerkmale

3.1 Styling & Ausstattung

  • Streetfighter-Styling trägt zu optimiertem Lenkverhalten und mehr Agilität bei.

  • Neuer LED-Scheinwerfer, neues LED-Rücklicht.

  • 5 Zoll TFT-Farbdisplay integriert Honda RoadSync-Konnektivität für einfache Navigation und weitere Smartphone-Funktionen.

  • Hinterleuchteter 4-Wege-Schalter an linker Lenkerarmatur.

Der angriffslustige Look der neuen CB500 Hornet ist von der Streetfighter-DNA der 750er Schwester inspiriert. Das Design-Leitmotiv lautete „Digital Dynamism“. Dabei dominiert eine sinnliche, nach vorne gerichtete Keilsilhouette, die alle Elemente, von der markant scharfen Lampenverkleidung über den breitschultrigen Tank bis hin zum sehr schlanken Heckteil mit einbezieht und eindrucksvoll zur Geltung bringt.

Form und Funktion gehen dabei Hand in Hand. Das Design leitet den Luftstrom schwungvoll zum oberen Tankbereich. Der aerodynamische Effekt trägt dabei zu einem optimierten Lenkgefühl mit erhöhter Agilität bei. Der neue LED-Scheinwerfer produziert helles, weitreichendes Licht mit breit angelegtem Lichtkegel für bessere Lichtausbeute bei nächtlichen Ausfahrten, geradeaus wie auch in Kurven. Dazu passt das neue Rücklicht, bei dem ebenfalls LED-Lichttechnik zur Anwendung kommt.

Das neue 5 Zoll TFT-Farbdisplay nutzt die Premium-Technologie ”Optical Bonding“,um das Ablesen bei hellem Sonnenlicht zu verbessern. Dabei wird der Spalt zwischen dem Deckglas und dem TFT-Bildschirm mit Harz versiegelt, um Blendung zu reduzieren und die Durchlässigkeit der Hintergrundbeleuchtung zu optimieren. Dazu bietet das TFT-Display drei Ansichten zur Auswahl an und integriert das Honda RoadSync-System. Damit stehen volle Konnektivität und der Zugriff auf Smartphone-Funktionen zur Verfügung – wie einfaches Navigieren, Telefonieren, Textnachrichten, Musikhören und Wetter-Infos. RoadSync lässt sich zum einen am hinterleuchteten 4-Wege-Schalter an der linken Lenkerarmatur bedienen. Zum anderen mittels Sprachsteuerung, sowohl auf iOS- wie auf Android-Endgeräten. Dazu genügt es, die kostenlose Honda RoadSync-App online aus App Store oder Play Store herunterzuladen, eine Verbindung zur CB500 Hornet herzustellen und loszulegen. Die Funktionen und Bedienschritte werden dabei am TFT-Display dargestellt.

Ein breiter Fat-Bar-Lenker verhilft zu bestem Feedback und Lenkgefühl. Niedrige Sitzhöhe (785 mm) und bequeme Sitzposition unterstützen die tagtäglich aufs Neue angenehme Beherrschbarkeit der CB500 Hornet für Fahrer und Fahrerinnen jeder Körpergrösse.

Formschöne, praxisgerecht positionierte Aluminiumguss-Fussrasten supporten das sportliche Feeling. Die Abmessungen der CB500 Hornet betragen 2.080 x 800 x 1060 mm, die Bodenfreiheit misst 145 mm. Der Tank fasst inklusive Reserve 17,1 Liter und erlaubt dank des Verbrauchs von nur 3,5 Liter auf 100 km eine stattliche Reichweite von über 485 km.

3.2 Chassis

  • 41 mm Showa Separate Function Big Piston (SFF-BP) Upside Down-Gabel.

  • Nissin 296 mm Ø Doppelscheibenbremse mit Radial-Vierkolbenzangen.

  • Leichte Aluminiumguss-Felgen und Hinterradschwinge.

Der verwendete Diamond-Stahlrahmen ist leicht und stabil und unterstützt bei allen Asphaltverhältnissen eine angenehm sichere Strassenlage und bestes Feedback. Die hängende Position der Motorhalter sowie die Steifigkeitsbalance des Konstrukts aus 35mm-Rohren tragen zur Minimierung lästiger Vibrationen bei.

Der Radstand beträgt 1.410mm, Gabelwinkel und Nachlauf liegen bei 25.5°/102mm. Die Verteilung der Radlasten beträgt prozentual ideale 50 zu 50. Vollgetankt wiegt die neue CB500 Hornet lediglich 188 kg, was das leichtfüssige Handling unterstützt.

Wie das Schwestermodell CB750 Hornet ist die CB500 Hornet mit einer Showa 41mm Separate Function Fork Big Piston (SFF-BP) Upside Down-Gabel ausgestattet, die getrennte Funktionen (Big-Piston-Dämpfung in einem Gabelbein, Spiralfedern im anderen) bietet und damit ein erstklassiges Ansprech- und Dämpfungsverhalten aufweist, was sich positiv auf das Fahrverhalten auswirkt.

Die Hinterradschwinge ist aus 2 mm starkem Stahlblech gefertigt und im Mittelteil hohl ausgeführt. Die Konstruktion ist torsionssteif (verdrehfest) ausgeführt, die Biegefestigkeit gleichzeitig jedoch flexibel, was dem Ziel dient, das Handling und das Kontaktfeeling zur Strasse zu optimieren. Der Showa Hinterrad-Stossdämpfer mit grossem Dämpferkolben gestattet bestes Ansprechverhalten bei allen Arbeitstemperaturen, dazu lässt sich die Federvorspannung zur Anpassung fünffach verstellen.

Die 296mm-Doppelscheiben vorne werden von radial montierten Nissin-Vierkolben-Bremssätteln beaufschlagt und stellen erstklassiges Verzögerungspotential sicher. Am Hinterrad ist eine 240mm-Scheibe mit einer Einkolbenzange verbaut. Leichte Aluminium-Gussfelgen sind mit fünf Y-förmigen Speichen ausgestattet. Vorne ist die Reifendimension 120/70-ZR17 montiert, das Hinterrad ist mit einem 160/60-ZR17-Reifen bestückt.

3.3 Motor

  • Drehfreudiger Zweizylindermotor, jetzt mit HSTC-Traktionskontrolle.

  • Neue Software-Settings für die PGM-FI Einspritzung, für weiter optimierten Durchzug und geschmeidige Kraftentfaltung.

  • Assist-Slipperkupplung erleichtert die Schaltarbeit, speziell auch beim sportlichen Herunterschalten.

Der für den A2-Führerschein ausgelegte flüssigkeitsgekühlte Achtventil-Parallel-Twin verfügt über 471 cm3 Hubraum und begeistert mit sportlicher Drehfreude und kraftvoller Leistungsentfaltung. Die Performance fällt in der Praxis überzeugender aus, als die Hubraumgrösse möglicherweise vermuten lässt. Die Leistung von 35 kW/48 PS wird bei 8.600 U/min erreicht, das max. Drehmoment beträgt 43 Nm bei 6.500 U/min.

Neu ist die implantierte HSTC-Traktionskontrolle (Honda Selectable Torque Control). Das HSTC-System unterbindet, dass der Gripp am Hinterrad beim Beschleunigen abreisst, Das System vergleicht die Geschwindigkeiten an Vorder- und Hinterrad und reduziert bei drohendem Hinterradschlupf die Einspritzmenge, um das Drehmoment sanft zu reduzieren. HSTC kann auf Wunsch des Fahrers auch komplett ausgeschaltet werden.

Die PGM-FI Einspritzung bezieht die Ansaugluft auf mehr oder weniger geradem Wege über die Airbox. Überarbeitete Software-Mappings perfektionieren die Verbrennung und damit den geschmeidigen Durchzug aus niedrigen Drehzahlen, die lineare Leistungsabgabe und das Ansprechverhalten. Der Schalldämpfer mit zwei Endöffnungen unterstreicht im Fahrbetrieb die sportliche Note.

Bohrung und Hub messen 67 x 66,8 mm, die Verdichtung beträgt 10,7:1. Die Kurbelwellenzapfen des Twins sind um 180° versetzt, eine Ausgleichswelle sitzt bei dem kompakt konstruierten Twin hinter den Zylindern. Primärantrieb und der Antrieb der Ausgleichswelle erfolgen spielfrei über gegeneinander verspannte Zahnräder, was die Geräuschentwicklung reduziert. Die Kurbelwangen sind sorgfältig an den Charakter des Zweizylindermotors angepasst, um Gasannahme und williges Hochdrehen zu unterstützen.

Als mittragendes Element trägt der Motor zur Steifigkeit des Rahmens bei. Triebwerk und Rahmen sind eigens über vier hängend angeordnete Halter verschraubt. Der Zylinderkopf ist mit Rollenkipphebeln und der Ventiltrieb mit besonders leichten Shims bestückt, was die Ventilfederbelastung niedrig hält und die Reibungsverluste reduzieren hilft.

Die Steuerkette ist mit Vanadium-veredelten Bolzen gefertigt, die die Reibung verringern und die mechanische Laufruhe erhöhen. Die Einlassventile messen 26 mm im Durchmesser, bei den Auslassventilen sind es 21,5 mm Ø. Kolben mit beschichteten Kolbenhemden sind darauf optimiert, Geräusch- und Reibwerte bei hohen Drehzahlen zu minimieren. Die Zylinder verwenden Laufbuchsen, deren Konstruktion die Pumpverluste reduzieren hilft, die bei 180° Zündfolgen auftreten können.

Die Nasssumpfschmierung ist mittels tief gezogener Ölwanne eigens darauf ausgelegt, Panschbewegungen des Schmiermittels in Kurven und beim Bremsen entgegenzuwirken. Die Ölmenge beträgt 3,2 Liter.

Leicht schaltbares Sechsganggetriebe und Antihopping-Kupplung unterstützen Gangwechsel beim Herauf- und Herunterschalten, auch bei sportlicher Fahrweise.

4. Zubehör

Mit speziell zugeschnittenem, passgenauem Honda Originalzubehör lässt sich die Ausstattung der CB500 Hornet weiter aufwerten:

Style Paket

Für einen sportlichen Look umfasst das Style-Paket: Ein Cover für das Instrumenten-Gehäuse, das zusätzliche Windprotektion gewährt. Ein Tankpad, der vor Lackschäden und Kratzern am Tank schützt. Eine farblich abgestimmte Soziussitzabdeckung sowie ein Felgendekor-Klebestreifen-Set, der für zusätzliche Farbtupfer sorgt.

Komfort Paket

Für Pendler zugeschnitten ist das Komfort-Paket. Es umfasst Heizgriffe und eine 12 Volt Bordsteckdose (die unter der Sitzbank Platz findet), um z.B. Mobiltelefone aufzuladen.

Ebenso einen Hauptständer, der bei der Kettenpflege nützliche Dienste leistet und beim Parken auf jedwedem Untergrund für sicheren Stand sorgt.

Travel Paket

Enthalten sind ein 3 Liter-Tankrucksack inklusive transparenter Sichttasche für Kleinigkeiten sowie eine dazu passende Regenhaube. Eine 15 Liter-Hecktasche, die auf 22 Liter erweiterbar ist, ermöglicht praktisches Ladevolumen für Wochenendtrips.

Zum Zubehörprogramm für die CB500 Hornet gehört ausserdem noch ein 35 Liter Topcase sowie eine passende Gepäckbrücke. Alle Honda Orginalzubehör-Artikel sind auch einzeln erhältlich.

5. Technische Daten*

MOTOR

Typ

Flüssigkeitsgekühlt, DOHC, 4-Takt, Parallel-Twin, Euro 5+

Hubraum

471 cm3

Ventile pro Zylinder

4

Bohrung x Hub

67 x 66,8 mm

Verdichtung

10,7 : 1

Max. Leistung

48 PS (35kW) bei 8.600 U/min

Max. Drehmoment

43 Nm bei 6.500 U/min

Stand- / Fahrgeräusch

89 / 74 db(A)

Motorölmenge

3,2 Liter

KRAFTSTOFFSYSTEM

Gemischaufbereitung

PGM-FI Kraftstoffeinspritzung

Tankinhalt

17,1 Liter (inkl. Reserve)

CO2 Emissionen

80 g/km

Verbrauch

3,5 Liter auf 100 km (WMTC)

ELEKTRIK

Batterie

12 Volt / 7,4 Ah

Lichtmaschine

23,4 A / 2.000 U/min

KRAFTÜBERTRAGUNG

Kupplung

Mehrscheibenkupplung im Ölbad mit Assist-Antihopping-Funktion

Geriebe

6 Gänge

Endantrieb

O-Ring-Kette

FAHRWERK

Rahmen

Stahlrahmen (Diamond)

Abmessungen (L/B/H)

2.080 x 800 x 1.060 mm

Radstand

1.410 mm

Lenkkopfwinkel

25,5°

Nachlauf

102 mm

Sitzhöhe

785 mm

Bodenfreiheit

145 mm

Gewicht vollgetankt

188 kg

Wendekreis

2,7 Meter

RADAUFHÄNGUNG

Vorne

Showa 41mm SFF-BP Upside Down-Gabel, Federvorspannung einstellbar

Hinten

Kasten-Stahlschwinge mit Monodämpfer und Pro-Link-Umlenkung, Federvorspannung 5-fach einstellbar

RÄDER

vorne / hinten

Aluminium-Gussfelgen, 5 Speichen

Felgengrösse vorne

17 x MT3.5

Felgengrösse hinten

17 x MT4.5

Reifendimension vorne

120/70 ZR17 M/C (58W)

Reifendimension hinten

160/60 ZR17 M/C (69W)

BREMSEN

ABS

2-Kanal

Vorne

Doppelscheiben, Ø 296 mm x 4 mm, radial montierte Nissin 4-Kolben-Zangen

Hinten

eine Bremsscheibe, Ø 240 mm x 5 mm, Nissin Einkolben-Bremszange

INSTRUMENTE & ELEKTRONIK

Instrumente

5 Zoll TFT-Display mit wählbarer Darstellung, Tachometer und Drehzahlmesser, Km-Zähler, zwei Tages-Km-Zähler, Tankanzeige, Verbrauchsanzeige, Zeituhr, Ganganzeige, Wassertemperatur, Schaltindikator

Scheinwerfer

LED

Rücklicht

LED

Diebstahlschutz

HISS (Honda Intelligent Security System)

Weitere Features

HSTC-Traktionskontrolle, ESS-Notbremssignal-Funktion, Honda RoadSync Konnektivität

*Alle technischen Daten und Spezifikationen ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten. Bitte beachten: Die Angaben entsprechen den Honda Testergebnissen unter standardisierten Bedingungen gemäss WMTC. Die Tests wurden mit einer Standardversion des Fahrzeugs durchgeführt, mit einem Fahrer und ohne zusätzliches Equipment. Der aktuelle Verbrauch kann variieren, abhängig von Fahrweise, Fahrzeugerhaltung, Wetter, Strassenbedingungen, Reifenzustand, Zubehör, Gewicht des Fahrers und Beifahrers und anderen Faktoren.

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page